Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Prof. Dr. Gerhard Meiser

Prof. Dr. Gerhard Meiser

Prof. Dr. Gerhard Meiser

Forschungsschwerpunkt:
Allgemeine und Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft, Italisch, Keltisch, Griechisch

Kontakt:

Telefon: (0345) 552 35 05
Fax: (0345) - 552 71 02

Curriculum Vitae

geb. 20. 1. 1952 in Hof/Saale
seit 1977 verheiratet mit Dr. Halina Pietrak-Meiser
1982 Geburt von Tochter Anna

Wissenschaftlicher Werdegang:

19.06.1971 Hochschulreife am Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg

Studium:
1971 - 1974 Studium der Indogermanistik und Semitistik, Universität München
1973/74 Auslandsstudium in Beograd und Sarajevo
1974 - 1979 Studium der Indogermanistik, Klassischen Philologie  Slavistik, Universität Regensburg
23. 10. 1978 Magister in Lat. Philologie und Slavistik (Univ. Regensburg)
8. 2. 1985 Promotion zum Dr.phil. (Universität Freiburg)
4.2.1991 Habilitation in "Indogermanischer Sprachwissenschaft" (Freiburg)

Berufstätigkeit:
1978 - 1980 Mitarbeiter DFG-Projekt Dt. Copernicus-Forschungsst. München
1980 - 1983 Mitarbeiter DFG-Projekt "Etruskische Texte" (Univ. Regensburg)
1983 - 1992 Wissenschaftlicher Angestellter bzw. Hochschulassistent beim Sprachwissenschaftlichen Seminar der Universität Freiburg
1992 - 1993 Lehrstuhlvertretung "Indogermanistik" an der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg
seit 2.9.1993 Professor für Indogermanistik an der Universität Halle

1993-96, 1998-99, 2004-06 Dekan des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

seit 1996 Stellvertretender Vorsitzender der Indogermanischen Gesellschaft
2000-2004 Erster Vorsitzender der Indogermanischen Gesellschaft
2004-2008 Stellvertretender Vorsitzender der Indogermanischen Gesellschaft

Schriftenverzeichnis

Das Schriftenverzeichnis von Prof. Gerhard Meiser als pdf-Datei (Stand: April 2015)
Schriftenverzeichnis_Meiser2015.pdf (401,2 KB)  vom 31.03.2015

Selbstständige Werke

1. Gerhard Meiser – Helmut Rix: Etruskische Texte, hrsg. von Helmut Rix, neu bearbeitet und herausgegeben von Gerhard Meiser. Tübingen 2012 (in Vorbereitung)

2. (H)alles Worte. In Zusammenarbeit mit U. Bock, St. Grimm, M. Köppen, S. Ribbe, Mit Bildern von L. Franz, Halle 2005, 49 S.

3. Veni Vidi Vici. Die Vorgeschichte des lateinischen Perfektsystems ("Zetemata" Bd. 113), München (C.H. Beck-Verlag) 2003, XXII. 278 S.

4. Historische Laut- und Formenlehre der lateinischen Sprache, Wissen-schaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1998, 258 S. 22006

5. Lautgeschichte der umbrischen Sprache, Innsbruck 1986, IX. 329 S.

6. Die Vogelschau in Rom. Rekonstruktion des Rituals [Magisterarbeit], Regensburg 1978. 200 S. (maschinenschriftlich).

1. Gerhard Meiser – Helmut Rix: Etruskische Texte, hrsg. von Helmut Rix, neu bearbeitet und herausgegeben von Gerhard Meiser. Tübingen 2012 (in Vorbereitung)

Aufsätze

  1. "Zeus – Der entmachtete Vater?" in R.P. Das (Hrsg.): Die  Widergötter. Rivalisierende "Götter"-Geschlechter in der Mythologie  indogermanischer Völker (Veröffentlichungen zur Indogermanistik und  Anthropologie, Band 2). Bremen 2011: 112-127.
  2. "Saturnus – Herr der Zeit", in: Roman Sukač (Hrsg.): Akten der Tagung "The Sounds of Indo-European 2. Phonetics, phonemics and morphophonemics. Opava (Czech Republic), 16.-19. 11.2010.
  3. "Mythen aus der Urheimat", in: H. Hettrich: Die Ausbreitung des Indogermanischen. Thesen aus Sprachwissenschaft, Archäologie und Genetik, Akten der Arbeitstagung der Indogermanischen Gesellschaft Würzburg, 24.-26. September 2009. (in Druck).
  4. "Umbrische Kulte im Liber Linteus?" in P. Amman: "Öffentliche und private Kulte bei den Etruskern … Akten der Tagung vom 4.-6. Dezember 2008 in Wien (im Druck), 12 S.
  5. "La nuova iscrizione paleoitalica e la grammatica sannitica" in: F. Senatore, Sorrento e la penisola sorrentina tra Italici, Etruschi e Greci nel contesto della Campania antica. Atti del convegno, Sorrento 19 maggio 2007; pp. 25-31 (im Druck)
  6. "Zur Typologie des uridg. Mediums" in: R. Lühr, S. Ziegler (Hrsgg.): Rosemarie Lühr (Hrsg.); Sabine Ziegler (Hrsg.): Protolanguage and Prehistory. Akten der XII. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft, Krakau, 11. bis 15. Oktober 2004. Wiesbaden 2009: 318-334.
  7. "Il primo magistrato degli Umbri", in: A. Ancillotti, A. Calderini (edd.): L'Umbro e le altre lingue dell'Italia mediana antica. Atti del II Convegno Internazionale sugli Antichi Umbri, Gubbio, 25-27 settembre 2001. (Istituto di Ricerche e Documentazione sugli Antichi Umbri IRDAU), Perugia 2009: 179-198.
  8. "Le relazioni fra la lingua umbra e la lingua etrusca", in: A. Ancillotti, A. Calderini (edd.): L'Umbro e le altre lingue dell'Italia mediana antica. Atti del I Convegno Internazionale sugli Antichi Umbri, Gubbio, 20-22 settembre 2001. (Istituto di Ricerche e Documentazione sugli Antichi Umbri IRDAU), Perugia 2009: 137-164.
  9. Zur Struktur des Neptunrituals im etruskischen Liber Linteus (I)“. G. Bense, E. Werner, G. Meiser: Hallsche Sprachwissenschaft in Vergangenheit und Gegenwart. Interdisziplinäre Tagung anlässlich eines Gedenkens an A. F. Pott (1802-1887), Halle (Saale), Dezember 2002, Frankfurt / M. 2006: 113-124.
  10. "Die Periphrase im Urindogermanischen", A. Hyllested, A.R. Jørgensen, J.H. Larsson, Th. Olander (Hrsgg.): Per Aspera ad Asteriscos. Studia Indogermanica in honorem  E.J. Rasmussen …, Innsbruck 2004: 343-353.
  11. "Zur Vorgeschichte des lateinischen Perfektsystems". Th. Poschenrieder (Hrsg.) Die Indogermanistik und ihre Anreiner. Dritte Tagung der Vergleichenden Sprachwissenschaftler der Neuen Länder … am 19. und 20. Mai 2000, Innsbruck 2004: 191-213.
  12. Lat. "mando mandi 'kaue'." S. Marchesini, P. Poccetti (Hrsgg.): Linguistica è Storia. Sprachwissenschaft ist Geschichte. Scritti in onore di Carlo De Simone …, Pisa 2003: 121-125.
  13. "'Indogermanische Jugendbünde' oder: Probleme bei der Rekonstruktion sozialer Strukturen". R.P. Das, G. Meiser (Hrsgg.) Geregeltes Ungestüm. Brüderschaften und Jugendbünde bei altindogermanischen Völkern, Bremen 2003: 1-10.
  14. "L' etrusco - la lingua più antica della Toscana". E. Werner, S. Schwarze (Hrsgg.): Fra toscanità e italianità. Lingua e letteratura dagli inizi al Novecento. Tübingen / Basel (Francke-Verlag) 2000: 1-14.
  15. "Język etruski - poza rodziną indoeuropejską", Postscriptum. Kwartalnik szkoły języka, Literatury i kultury polskiej. Uniwersytet Śląski w Katowicach Nr. 21, Wiosna 1997: 19-34.
  16. "Indoeuropejska współnota językowa – praindoeuropejskie korzenie". Post-scriptum. Kwartalnik szkoły języka, Literatury i kultury polskiej. Uniwersytet Śląski w Katowicach Nr. 17, Wiosna 1996: 22-31.
  17. "Accessi alla Protostoria delle Lingue Sabelliche". L. Del Tutto Palma (Hrsg.): La Tavola di Agnone nel Contesto Italico. Convegno di Studio, Agnone 13-15 aprile 1994, Firenze 1996: 187-209.
  18. "Das Gerundivum im Spiegel der italischen Onomastik". F. Heidermanns, H. Rix, E. Seebold (Hrsgg.): Sprachen und Schriften des antiken Mittelmeer-raums. Festschrift für Jürgen Untermann ..., Innsbruck 1993: 255-268.
  19. "Zur Funktion des urindogermanischen Nasalpräsens". G. Meiser (Hrsg.): Indogermanica et Italica. Festschrift für Helmut Rix ..., Innsbruck 1993: 280-313.
  20. "Uritalische Modussyntax: zur Genese des Konjunktiv Imperfekt". H. Rix (Hrsg.): Oskisch-Umbrisch: Texte und Grammatik. Arbeitstagung der Indogermanischen Gesellschaft und der Società Italiana di Glottologia vom 25. bis 28. September 1991, Wiesbaden 1993: 167-195.
  21. "Syncretism in Indo-European Languages - Motives, Process and Results". Transactions of the Philological Society 90/2 (1992): 187-218.
  22. "Die sabellischen Medialendungen der 3. Person". R. Beekes, A. Lubotsky, J. Weitenberg (Hrsgg.): Rekonstruktion und relative Chronologie. Akten der VIII. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft in Leiden, 31. August - 4. Sept. 1987, Innsbruck 1992: 291-305.
  23. "Umbrisch felsva - das Bankett nach dem Opfer". Akten der 13. Österr. Linguistentagung, Graz, 25. - 27. Okt. 1985, Graz 1988: 248-262.
  24. "Pälignisch, Latein und Südpikenisch", Glotta 65 (1987): 104-125.


  • Sylvia Brehme, Gerhard Meiser: "Writing Systems of the Etruscans and their Neighbours", in: Etruscans in Berlin.Etruscan  Art at the Berlin Collection of Classical Antiquities. An Introduction.  For the Collection of Classical Antiquities of the Berlin State Museums  edited by Volker Kästner. Regensburg, 2010: 115-127.
  • Sylvia  Brehme, Gerhard Meiser: "Schriftwesen der Etrusker und ihrer Nachbarn"  in: Etrusker in Berlin etruskische Kunst in der Berliner Antikensammlung  ; eine Einführung. Hrsg. von Volker Kästner. Regensburg 2010: 115-127.

Lexikonartikel

in: Der neue Pauly: Enzyklopädie der Antike. Hrsg. von Hubert Cancik und Helmuth Schneider. Stuttgart - Weimar (Metzler).

  • "Faliskisch" Bd. IV (1998) 402f.
  • "Italien: Sprachen", Bd. V (1998), 1167-1174.
  • "Buchstabe L", Bd. VI (1999), 1027
  • "Buchstabe M", Bd. VII (1999), 613-615
  • "Buchstabe N", Bd. VIII (2000), 653-655
  • "Buchstabe O", Bd. VIII (2000), 1077f.
  • "Oskisch-Umbrisch", Bd. IX (2000), 86-88
  • "Buchstabe P", Bd. IX (2000), 123f.
  • "Buchstabe Phi", Bd. IX (2000), 773f.
  • "Buchstabe Psi", Bd. X (2001), 520
  • "Buchstabe Q", Bd. X (2001), 673
  • "Buchstabe R", Bd. X (2001), 735f.
  • "Buchstabe S", Bd. X (2001), 1175
  • "Buchstabe T", Bd. XI (2001), 1190
  • "Buchstabe Theta", Bd. XII/1 (2002), 457
  • "Buchstabe U", Bd. XII/1 (2002), 959f.
  • "Buchstabe V", Bd. XII/1 (2002), 1073
  • "Buchstabe X", Bd. XII/2 (2003), 599f.
  • "Buchstabe Z", Bd. XII/2 (2003), 659


  • "Sprachen im alten Italien vor der Ausbreitung des Lateins", in A.-M. Wittke, E. Olshausen, R. Szydlak: Historischer Atlas der antiken Welt. Der Neue Pauly, Supplemente Band 3, Stuttgart – Weimar 2007: 66-67.

Rezensionen

  1. "Bodelot, C. (ed.): Anaphore, Cataphore et Corrélation en Latin. Acates de la journé d' étude Latine. Université Blaise Pascal – Clermont-Ferrand II, 7. janvier 2003", Kratylos 53 (2008): 215-217.
  2. "Jane Stuart-Smith: Phonetics and Philology. Sound Change in Italic. Oxford University Press 2004. 270 S." Kratylos 52 (2007): 89-94.
  3. Hadas-Lebel, Jean: Le Bilinguisme Étrusco-Latin. Contribution à l' ètude de la romanisation de l' Ètrurie, Louvain – Paris – Dudley, MA, 2004, XVIII, 425. S. (Bibliothèque d' Etudes Classiques, Bd. 41). Kratylos 52 (2007): 108-114.
  4. "Corpus Inscriptionum Etruscarum (CIE), Bd. III, fasc. 4", Gnomon 78,6 (2006): 526-528.
  5. "Claudio del Palma: Il Paese dei Tirreni. Śerona Toveronarom. Firenze, Leo S. Olschki Ed. 2003, 194 S. Kratylos 51 (2006): 220-222
  6. "Robert Gerschner, Die Deklination der Nomina bei Plautus, Universitäts-verlag C. Winter Heidelberg GmbH, 2002, 208 S." Anzeiger für die Altertumswissenschaft, Bd. LVIII, 3./4. H., (2005): 162-167.
  7. "Giulio M. Facchetti: Appunti di Morfologia Etrusca. Con un' appendice sulla questione delle afinità genetiche dell' Etrusco. Leo S. Olschki Ed. 2002. 158 S.". Kratylos 50 (2005): 230-231.
  8. "J. Untermann: Wörterbuch des Oskisch-Umbrischen". Kratylos 48 (2003): 128-134.
  9. "Philip Baldi: The Foundations of Latin. (Trends in Linguistics: Studies and Monographs 117). Berlin / New York (Mouton de Gruyter). xxviii + 534 S.", Kratylos 47 (2002), 108-115
  10. "Corpus Inscriptionum Etruscarum (CIE), Bd. II, fasc. 2", Gnomon 72 (2000) 334-337
  11. "L. Agostiniani / O. Hjordt-Vetlesen, Lessico etrusco cronologico et topografico", Kratylos 36 (1991), 214f.
  12. "P. Martino, Il nome etrusco di Atlante", BNF 25,1 (1990), 127-129.
  13. "R. Pfister, Lat. Grammatik in Geschichte und Gegenwart", Kratylos 34 (1989): 187-189.
  14. "A. Marinetti, Le iscrizione sudpicene I", Kratylos 32 (1987): 110 - 118.

Inschriftenpublikation

  1. Studi Etruschi 71 (2007): 228-232 (in Zusammenarbeit mit R. Attula)
  2. Studi Etruschi 50 (1984): 262f., 268-271 (z.T. in Zusammenarbeit mit G.M. della Fina), 323.

Mitarbeit bei

  • Etruskische Texte. Editio minor ... hrsg. von Helmut Rix, in Zusammenarbeit mit G. Meiser ..... 2 Bde. (ScriptOralia Bd. 23-24), Tübingen (Narr) 1991.

Herausgebertätigkeit

  1. Gertrud Bense / Gerhard Meiser / Edeltraud Werner (Hrsg.): Hallesche Sprachwissenschaft in Vergangenheit und Gegenwart. Interdisziplinäre Tagung anlässlich eines Gedenkens an A. F. Pott (14.11.1802 – 05.07.1887), Dezember 2002, Frankfurt / M. 2006.
  2. O. Hackstein, G. Meiser (Hrsgg.): Sprachkontakt und Sprachwandel. Akten der XI. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft …, Wiesbaden 2005, 754 S.
  3. R.P. Das, G. Meiser (Hrsgg.): Geregeltes Ungestüm. Brüderschaften und Jugendbünde bei altindogermanischen Völkern, Bremen 2003, 156 S.
  4. Bogdan Kovtyk, Gerhard Meiser, Hans-Joachim Solms (Hrsgg.): Geschichte der Übersetzung. Beiträge zur Geschichte der neuzeitlichen, mittelalterlichen und antiken Übersetzung, Berlin 2002.
  5. Helmut Rix: Kleine Schriften. Bremen 2001
  6. Indogermanica et Italica. Festschrift für Helmut Rix zum 65. Geburtstag. Hrsg. von G. Meiser unter Mitarbeit von J. Bendahman, J.A. Hardarson und Chr. Schaefer, Innsbruck 1993. 500ss.
  7. Zeitschrift "Glotta" (in Zusammenarbeit mit M. Meier-Brügger und H.G. Nesselrath).

Zum Seitenanfang